Magazin

Magento als Shopsystem und seine Besonderheiten

Magento kann man mit Fug und Recht zu einem der führenden Shopsysteme zählen. Wir bei der trendmarke können davon ein Lied singen, arbeiten wir doch täglich mit dem unglaublichen System. Magento machte für uns von Anfang an mit einigen Besonderheiten auf sich aufmerksam, die bei anderen Shop Umgebungen vergeblich gesucht werden.

Das Shopsystem Magento ist Open Source Software

Magento ist als Shop Software sehr mächtig und enthält viele Features, die andere oft eingesetzte Shopsysteme vermissen lassen. Dabei ist Magento Open Source. Das bedeutet, dass die Community Version kostenlos genutzt werden kann. Open Source bedeutet aber auch, dass der komplette Quellcode an eigene Bedürfnisse angepasst werden kann. Dadurch kann man seinem Shop nicht nur ein eigenes Layout verpassen, sondern selbst Module entwickeln und einbinden, die den Funktionsumfang von Magento nochmals erweitern. Man kann aber auch auf zahlreiche fertiggestellte Module zurückgreifen, die kostenfrei oder auch kostenpflichtig sein können.

Die hohe Skalierbarkeit und der hohe Funktionsumfang haben jedoch auch ihre Nachteile, denn ohne Programmierkenntnisse wird man Magento kaum an die eigenen Bedürfnisse anpassen können. Zudem bietet der hohe Funktionsumfang ebenfalls hohe Fallstricke.

Neben der kostenlosen Community Edition kann man Magento jedoch auch als Enterprise Lösung nutzen. Hierfür sind die Kosten jedoch mit mindestens 15.550 $ im Jahr sehr hoch und können für den kompletten Funktionsumfang auf mehr als 70.000 $ erhöhen. Der Vorteil ist jedoch, dass man nicht nur einen höheren Funktionsumfang serviert bekommt, sondern auch das Hosting und der Support sind inklusive.

Vorteile der Enterprise Edition auf einen Blick

Die Enterprise Edition richtet sich an Händler, die ein professionelles Shopsystem mit zahlreichen zusätzlichen Extras betreiben wollen. Dabei steht dem Händler der Support vom Entwickler-Team zur Verfügung. Auch mit der Community Edition lässt sich ein professioneller Shop betreiben, wer jedoch gehobene Ansprüche umsetzen möchte, der wird an der Enterprise-Lösung auf lange Sicht nicht vorbei kommen.

Hier die zusätzlichen Möglichkeiten, die von der Enterprise-Edition geboten werden:

• Kundentreue kann mit Treuepunkte belohnt werden

• Geschenkgutscheine und Guthabenkarten können umgesetzt werden

• Guthabenkonten können für Einkäufe genutzt werden

• Verbessertes Cross-Selling ist möglich wodurch die Umsätze steigen können

• Sonderverkäufe und Aktionen sind möglich

• Das Content-Management-System wurde verbessert und bietet mehr Möglichkeiten

• Solr als Suchmaschine ist nutzbar

• Benutzerrollen können angepasst werden womit die Rechte der Administratoren beeinflusst werden

• Logfiles über Administrationsvorgänge sind enthalten

• Performance der Seiten wurde verbessert

• Kundendaten und Artikel sowie Artikelattribute können dynamisch verwaltet werden

• Die Verschlüsselung der Daten wurde verbessert

• Integrierter Support für die Installation du Konfiguration

Magento – eine besondere Logik revolutioniert die Shopsysteme

Magento hat eine wichtige Besonderheit, die nicht nur das Anlegen einfacher Artikel ermöglicht. Dank der überdachten Logik zum Anlegen von Artikeln wurde in Magenta die Möglichkeit geschaffen, konfigurierbare Artikel zu erstellen.

Hierzu wurde die SKU (Stock Keeping Unit) an die Logik von Magento angepasst. Mit der SKU wird die Möglichkeit bezeichnet, jedem Produkt eine eindeutige Bezeichnung anhand der Produktkennung zu geben. Bei einem konfigurierbaren Produkt bedeutet dies, dass jede Art eines Produktes, die durch die Größe, Farbe oder andere Leistungsmerkmale unterschieden werden kann, eine eindeutige Produktnummer angelegt wird. Somit ist auch eine eindeutige Zuordnung der Produkte bei einer Bestellung möglich.

Beispiel

Wir wollen diese Technik anhand eines Beispiels erläutern. Hierbei wollen wir uns eines Shops für Socken bedienen. Die Socken kann man nach Größe und Farben sortieren. Jedem Farbwert und jeder Größe wird dabei eine Zahl zugewiesen. Dem Hauptprodukt natürlich auch.

Nun kann der Kunde im Shop ein Paar Socken in der Größe 43 – 45 in Schwarz bestellen.

Der Grundartikel hat jedoch die Größe 40 – 42 und die Farbe Weiß. Um die Zuordnung nun zu ermöglichen und einen konfigurierbaren Artikel anbieten zu können bekommt jeder Zustand eine eigene Zahlenkennung.

Größe Farbe

40 – 42 = 1 Weiß = 1

43 – 45 = 2 Schwarz = 2

Rosa = 3

Die Basisartikelnummer ist 12345. Wenn die Socken also in der Größe 43 – 45 und die Farbe Schwarz gewählt wird, so lautet die Artikelnummer 12345-22. Dabei steht die erste 2 für die Größe und die zweite 2 für die Farbe.

Für jede Variante kann man einen unterschiedlichen Preis angeben. Die Artikel können im Onlineshop sowohl als Einzelprodukt als auch als konfigurierbarer Artikel angelegt werden, was für den Kunden den Einkauf stark vereinfacht.

Dieses Modell der Anlage von Artikeln entlastet zum einen die Technik, da nicht tausende verschiedene Einzelprodukte angelegt werden müssen, sondern es kann auch viel einfacher und effizienter auf Kundenwünsche eingegangen werden.

Die Performance von Magento

Eine derart hohe Komplexität und Funktionalität stellt natürlich besondere Anforderungen an die Hardware, da sonst der Shop schnell in die Knie geht. Anders gesagt, die Seitenladezeiten sind sonst extrem hoch. Mit den neuen Versionen hat sich das zwar verbessert, doch sollte man auf jeden Fall für den Betrieb eines Magento Shops einen eigenen Webserver mit sehr guten Hardware-Merkmalen nutzen.

Daniel Wanner

New Business und Kundenberater

0711 460 520 23

Sie möchten Ihrer Webseite ein neues Gesicht verleihen oder haben ein anderes Projekt für uns?

Online anfragen