Planung und Umsetzung
Ihres neuen
Online-Shops

Unser E-Commerce-Leitfaden gibt Überblick zu den wichtigsten Schritten

Wer heutzutage effektiv und anspruchsvoll etwas verkaufen will, kommt um einen eigenen Online-Shop nicht herum. Rund 80 Prozent der Deutschen kaufen online ein. Der gesamte E-Commerce-Umsatz betrug 2018 hierzulande 53,3 Milliarden Euro. Die Gründe, die für einen Online-Shop sprechen, sind aber noch weitaus vielfältiger.

 

Vorteile und Chancen von E-Commerce

✓ Einfache Erschließung neuer Märkte

✓ Skalierung durch Automatisierung

✓ Bessere Erreichbarkeit von Zielgruppen

✓ Orts- und zeitunabhängiger Verkauf

✓ Kein Verkaufspersonal notwendig

✓ Kostenloses Marketing für die zu verkaufenden Produkte

✓ Keine physischen Verkaufsorte notwendig

 

Herausforderungen von E-Commerce

✓ Entwicklung eines ganzheitlichen E-Commerce-Konzepts

✓ Technische Entwicklung und Betrieb eines Online-Shops

✓ Inhaltserstellung und -pflege

✓ Suchmaschinen-Optimierung und -Marketing

✓ Software- und Serverauswahl

✓ Sicherheit, Updates, hohe Performance

✓ Skalierung bei wachsenden Bestellzahlen

 

Definition der Zielgruppe

Einen Online-Shop auf die Beine zu stellen, ist leichter gesagt als getan. Gerade bei kleineren und mittelgroßen Anbietern fehlen oft entsprechende Ressourcen und das nötige Know-how. Das Vorhaben kann aufgrund der Anzahl und Komplexität von Aufgaben schnell überfordern.

Das Wichtigste bei der Planung ist zunächst die Definition der Zielgruppe. Sie muss exakt analysiert werden, denn nur mit zielgruppenspezifischen Informationen ist eine passgenaue E-Commerce-Strategie möglich. Die Zielgruppe bestimmt nämlich das gesamte Geschäft – beispielsweise, welche Produkte auf den Markt gebracht und wie sie präsentiert werden sollen, auf welchen Kanälen geworben werden könnte usw.

Kostenloses Angebot und Beratung gewünscht?

Voheriger Beitrag Nächster Beitrag
Jennifer Ritter

Jennifer Ritter

Ich freue mich auf Ihre Anfrage

0711 460 520 23